Beate Monika Imschweiler — Mein Führungsstil

Die vielfältigen Herausforderungen unserer Arbeits- und Lebenswelt erfordern einen Umgang auf Augenhöhe und mit Respekt gegenüber jedem Menschen. Vertrauen entgegenzubringen und Interesse an der Weiterentwicklung jedes Einzelnen prägen meinen Führungsstil. Ich werde Verantwortung delegieren, indem ich die Qualifikationen und Potentiale der Mitarbeiter ernst nehme. Meine Aufgabe sehe ich eher als Mentor und Moderator, wobei ich selbstverständlich auch klare Ansagen machen kann – wenn diese nötig sind.
Meine Kommunikation ist offen und transparent, ich binde alle Beteiligten in Entscheidungsprozesse ein und sehe uns als Team, das die bestmöglichen Ergebnisse erreichen möchte.

Die Bürger haben berechtigte Anliegen an ihre kommunale Verwaltung und ihre zukünftige Bürgermeisterin. Führungskräfte sollten Treiber von Veränderungen sein, sie sollten von Mut und Ideen beflügelt sein und nicht getrieben von der Angst, es allen recht machen zu müssen.
Niemand kann die Zukunft vorhersehen, schon gar nicht auf 8 Jahre hinaus. Wer von Ihnen hätte z.B. vor zwei Jahren an eine Pandemie gedacht, wie wir sie jetzt erlebt haben und noch erleben? Wer von Ihnen hätte gedacht, dass die Kapitalmärkte 2008 plötzlich am Rande des Abgrundes standen? Für Führungskräfte ist es daher auch wichtig, auf plötzliche Veränderungen („disruptions“) spontan und flexibel reagieren zu können.